Häufige Fragen

Unsere Unfallversicherung Gleichgewicht hilft Ihnen, wenn Ihr Leben durch einen Unfall in eine Schieflage gerät. Hat der Unfall dauerhafte Folgen – kleine oder große – leisten wir lebensnah und bedarfsgerecht. Sie wollen wissen, wie das funktioniert? Wir haben Ihnen einmal die häufigsten Fragen zusammengefasst.

Sollte die Antwort, die Sie benötigen, nicht dabei sein, sind Ihnen unsere Mitarbeiter gerne behilflich.

PDF-Variante:

Gleichgewicht – das Produkt

Versichert sind die finanziellen Folgen, die Ihnen durch ein Unfallereignis entstehen. Dabei ist es wichtig, dass der Unfall dauerhafte Folgen verursacht – egal, ob große oder kleine.
Ein Unfall ist ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis, das zu einer unfreiwilligen Gesundheitsschädigung führt.
Ein Unfall hat dann dauerhafte Folgen, wenn feststeht, dass die Gesundheitsschädigung aufgrund des Unfallereignisses für einen Zeitraum von voraussichtlich länger als drei Jahren bestehen wird. Dauerhafte Folgen sind Beeinträchtigungen der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit. Zum Beispiel können Sie Ihren Arm aufgrund eines Unfalls dauerhaft nicht mehr über den Kopf heben.
Die Unfallversicherung Gleichgewicht leistet ganz nach Ihrem individuellen Bedarf. Egal, ob Ihnen die unfallbedingten finanziellen Folgen heute entstehen oder Ihre finanziellen Polster zukünftig belasten. Sie sind bis zu einer Summe von 10 Millionen Euro abgesichert.
Die Unfallversicherung Gleichgewicht bietet rund um die Uhr und weltweiten Versicherungsschutz. Hierbei ist es unerheblich, ob sich der Unfall während der Arbeitszeit oder im privaten Bereich ereignet.
Viele Arbeitnehmer in Deutschland sind über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Allerdings leistet diese nur, wenn der Unfall während der Arbeitszeit oder dem direkten Weg zur Arbeit oder dem direkten Weg von der Arbeit nach Hause passiert. Geschieht der Unfall in der Freizeit, besteht also kein Versicherungsschutz. Des Weiteren kann es sein, dass die Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung nicht ausreichen, um die finanziellen Folgen des Unfalls zu decken. Die Unfallversicherung Gleichgewicht leistet sowohl bei Unfällen während der Arbeitszeit als auch bei Unfällen in der Freizeit.
Die Unfallversicherung Gleichgewicht ist für alle Personen geeignet, die sich gegen die Folgen eines Unfalls privat absichern möchten. Sinnvoll ist die Unfallversicherung für Arbeitnehmer und Selbstständige, um bis zu 10 Millionen Euro abgesichert zu sein und weiterhin deren Verdienstausfall abzusichern (über den zusätzlichen Baustein GehaltPlus), für Kinder, um diese bis zu einer Summe von 10 Millionen Euro zu schützen und für Hausfrauen und -männer, falls diese nach einem Unfall nicht in der Lage sind, den Haushalt zu führen oder die Kinder zu betreuen.

Gleichgewicht – GehaltPlus

Mit dem Baustein GehaltPlus können Sie Ihren Verdienstausfall, der aufgrund eines Unfallereignisses entsteht, absichern. Die Höhe der Absicherung bestimmen Sie selbst. Damit Sie Leistungen aus dem Baustein erhalten können, müssen nach dem Unfall dauerhafte Gesundheitsschädigungen zurückbleiben.
Damit Sie in vollem Umfang abgesichert sind, sollten Sie als Ausgangsbasis 1/12 des Jahres- Nettoeinkommens zuzüglich hierauf anfallender Steuern und Sozialabgaben ermitteln.
Um sich rundum abzusichern, sollten Sie auch Einkünfte aus Nebentätigkeiten berücksichtigen. Diese werden auch bei der Berechnung Ihres Bedarfs im Falle eines Unfalls bis zur Höhe des vereinbarten Betrages berücksichtigt und ersetzt.
Sind Sie nach einem Unfall nicht mehr im Stande Ihrem ursprünglich ausgeübten Beruf nachzugehen und erleiden dadurch finanzielle Einbußen, dann errechnen wir die tatsächlich entstandene Lücke des Verdienstausfalls bis maximal zur Höhe des vereinbarten Betrages für den Verdienstausfall. Diesen Betrag bekommen Sie von uns ausgezahlt.
Im Falle eines Unfalls mit dauerhaften Gesundheitsschädigungen wird Ihr durchschnittliches Jahres-Nettoeinkommen zuzüglich hierauf anfallender Steuern und Sozialabgaben ermittelt. Hiervon werden Drittleistungen, wie zum Beispiel Leistungen von Sozialversicherungsträgern oder der Krankenkasse abgezogen.
Ja, Sie müssen auf die Leistung, die Sie aus dem Baustein GehaltPlus erhalten, Lohnsteuer zahlen. Diese sollte bei der Berechnung der optimalen Höhe berücksichtigt werden.

Gleichgewicht – GesundPlus

Der Baustein GesundPlus leistet, wenn Sie durch einen Unfall für mehr als drei Wochen arbeitsunfähig sind. Diese Leistung erbringen wir Ihnen auch, wenn der Unfall keine dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen zur Folge hat. Zum Beispiel erleiden Sie beim Skifahren einen Knochenbruch im linken Bein und werden infolgedessen für 10 Wochen arbeitsunfähig geschrieben.
Nach dem Nachweis der mindestens dreiwöchigen unfallbedingten Arbeitsunfähigkeit zahlen wir Ihnen rückwirkend den vereinbarten Betrag pro angefangene Woche. Ab der 7. Woche unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit erhalten Sie das Doppelte dieser Leistung pro Woche.
Die Leistung erbringen wir Ihnen, bis keine unfallbedingte Arbeitsunfähigkeit mehr vorliegt oder bis sicher ist, dass durch Ihren Unfall eine dauerhafte Beeinträchtigung verblieben ist und Sie Leistungen aus dem Baustein GehaltPlus erhalten. Die Leistung aus dem Baustein GesundPlus wird für längstens ein Jahr erbracht.

Gleichgewicht – HilfePlus

Mit dem Baustein HilfePlus sind aktive Hilfeleistungen durch einen Dienstleister direkt nach einem Unfall versichert.
Voraussetzung für die Übernahme der finanziellen Folgen eines Unfalles ist die unfallbedingte dauerhafte Gesundheitsschädigung. Die Hilfeleistungen aus dem Baustein HilfePlus werden direkt nach Eintritt eines Unfalls fällig, sobald die versicherte Person durch den Unfall Hilfe im Ablauf des täglichen Lebens benötigt; unabhängig von einer verbleibenden Invalidität.
Ja. Die Hilfeleistungen aus dem Baustein HilfePlus werden unabhängig von anderen Leistungen aus dem Vertrag erbracht. Die einzige Leistungsvoraussetzung ist der unfallbedingte Bedarf und, dass die Leistungen von unserem Dienstleister erbracht werden.
Die maximale Leistungsdauer beträgt sechs Monate. Für einzelne Hilfeleistungen sind in den Bestimmungen auch kürzere Leistungsdauern festgelegt. In diesen Fällen wird die Leistung innerhalb der sechs Monate nach dem Unfalleintritt erbracht.
Zusammen mit dem Versicherungsschein erhält Ihr Kunde eine Rufnummer zu einer 24h-Hotline. Über diese Hotline meldet sich der Notrufservice der VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG. Ihr Kunde hat hier die Möglichkeit den Unfall zu melden und erhält erste Informationen zur ärztlichen Versorgung und wird zu ersten Fragen beraten. Es wird die Bedarfssituation geklärt. Im Bedarfsfall werden dann weitere Hilfeleistungen aus dem versicherten Leistungskatalog veranlasst.

Gleichgewicht – wann bekomme ich Leistungen?

Voraussetzung für eine Leistung ist, dass
  • sich ein Unfall ereignet hat, der bei Ihnen als versicherte Person eine dauerhafte Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit zur Folge hat. Dabei ist die Höhe der dauerhaften Gesundheitsschädigung unerheblich.
  • Ihnen durch die dauerhafte Gesundheitsschädigung Ihnen finanzielle Aufwände entstanden sein (außer Schmerzensgeld) müssen.
Ja. Grundsätzlich müssen die entstandenen Kosten als Folge einer unfallbedingten dauerhaften Folge mittels entsprechender Belege und Rechnungen nachgewiesen werden.
Eine Schmerzensgeldzahlung ist in erster Linie ein Ausgleich für körperliche Schäden und Verletzungen. Aber auch seelische Belastungen und sonstige Unwohlgefühle sollen dadurch ausgeglichen werden. Wenn Sie einen Unfall erleiden, der zu körperlichen Schäden führt, haben Sie Anspruch auf Schmerzensgeld.
Das Schmerzensgeld bemisst sich nach der Schwere der Gesundheitsschädigung, der Art und Dauer der Behandlung und den verbliebenen dauerhaften Folgen. Für die Bestimmung der Höhe des Schmerzensgeldes sind Arztberichte hilfreich. Je nach Schwere der Verletzung können wir einen ärztlichen Bericht anfordern.
  • Leistungen aus Sozialversicherungen und obligatorischen Versicherungen, z. B. gesetzliche oder private Krankenversicherungen. Sollten Eigenanteile verbleiben, übernehmen wir diese selbstverständlich.
  • Leistungen eines Schädigers oder dessen Haftpflichtversicherung
  • Bei der Todesfallleistung werden bereits erbrachte Leistungen angerechnet. Die Todesfallleistung beträgt jedoch mindestens 5.000 Euro.
Nein, wir leisten nicht bei jedem Pflaster. Es gibt Leistungen, für die eine gesetzliche/ obligatorische Versicherung aufzukommen hat (wie z. B. eine Krankenversicherung). Diese Leistungen erbringen wir aus diesem Produkt nicht.
Kündigen Sie Ihren Versicherungsvertrag, nachdem Sie einen Unfall hatten, besteht für das Unfallereignis Versicherungsschutz und wir kommen für Ihre finanziellen Folgen durch die Gesundheitsschädigung auf. Und das auch ein Leben lang. Für Unfallereignisse, die nach Wirksamwerden Ihrer Kündigung eintreten, besteht jedoch kein Versicherungsschutz mehr.

Gleichgewicht – Prämie

Ihre Prämie richtet sich generell nach Ihrer beruflichen Tätigkeit und weiterhin nach den zusätzlich gewählten Bausteinen GehaltPlus und GesundPlus. Im Baustein GehaltPlus richtet sich die Prämie darüber hinaus auch danach, welche Höhe Sie für den Verdienstausfall gewählt haben.

Gleichgewicht – wo kann ich Gleichgewicht abschließen?

Die Unfallversicherung Gleichgewicht ist ein Produkt der prokundo GmbH. Wir sind ein Maklerversicherer, das heißt, Sie erhalten unsere Produkte über Ihren Versicherungsmakler oder über einen anderen freien Vermittler. Wenn Sie noch keinen Vermittler Ihres Vertrauens haben, dann nutzen Sie einfach unseren Service auf dieser Internetseite unter der Rubrik „Kontakt/Ihr Berater vor Ort“.